SchulinfosSchullebenSchulumfeld
Verkehrserziehung Kantonspolizei Baselland


Die Kantonspolizei Baselland, Abteilung Verkehrserziehung, sorgt für eine altersgemässe Unterweisung der Schülerinnen und Schüler in der Verkehrssicherheit.
 


Kindergarten


Für viele Kinder ist der Weg in den Kindergarten neu und sie entdecken und erleben ihn auf spielerische Art und Weise. Die Kinder können keine Distanzen und keine Geschwindigkeit abschätzen.

Im 1. und 2. Kindergartenjahr lernen die Kinder vom Polizisten wo Fussgänger gehen dürfen:

  • auf dem Trottoir, am rechten Strassenrand, wenn es kein Trottoir hat, auf den gelben Markierungen, etc.
  • wie Fussgänger die Strasse überqueren: warte, luege, lose, laufe, auf dem Fussgängerstreifen, ohne Fussgängerstreifen, mit Ampel, etc.


Primarschule


1. Primarschulklasse

  • Vertiefen des im Kindergarten Gelernten 
  • Fahren mit fahrzeugähnlichen Geräten

3. Primarschulklasse

Velo Theorie

  • Die gesetzlich vorgeschriebenen Velobestandteile
  • Der Velohelm
  • Die Vortrittsregeln
  • Die wichtigsten Verkehrssignale für den Velofahrer
  • Das Linksabbiegen

 
4. Primarschulklasse
Velo Praxis

  • Die Vortrittsregeln
  • Das Linksabbiegen
  • Der Kreisverkehr
  • Der tote Winkel beim Lastwagen


Tipps für die Eltern


  • Keine Elterntaxis direkt zum Kindergarten bzw. zur Schule
  • Bei längerem Weg zu Kindergarten und Schule (ab 1 km) mit den Kindern einen Ort vereinbaren, an dem sie aus- und eingeladen werden. Auf diesem Weg sollten sie mindestens einmal die Strasse überqueren.
  • In der 1. Klasse sollen die Kinder noch zu Fuss in die Schule gehen. Das Trottinette hat auch noch in der 2. bzw. in der 3. Klasse Platz
  • Den Kindern keine Angst vor dem Verkehr machen (als Folge werden sie über die Strasse rennen)
  • Positives Verhalten hervorheben


made by Bader © 10