SchulinfosSchullebenSchulumfeld

‹Wir setzen uns für eine gute Zusammenarbeit mit Erziehungs- berechtigten, Behörden, Fachstellen und im Kollegium ein.›

Aus unserem Leitbild

 


Zusammenarbeit mit den Erziehungsberechtigten


Die gute Zusammenarbeit mit den Eltern und Erziehungsberechtigten ist uns ein wichtiges Anliegen. Schulleitung, Lehrpersonen und Erziehungsberechtigte sind für eine erfolgreiche Zusammenarbeit gleichermassen verantwortlich. Die Lehrpersonen und die Schulleitung übernehmen entsprechende Vermittlungs- und Koordinationsfunktionen.

 

Mehr dazu auch im Abschnitt 3.6 des Schulprogramms


Informationsabende


Vor dem Eintritt des Kindes in den Kindergarten
Im April werden die Erziehungsberechtigten durch die Schulleitung und die Kindergärtnerinnen über die
Bildungsbereiche im Kindergarten informiert.

 

Übertritt vom Kindergarten in die Primarschule
Im Januar werden die Erziehungsberechtigten durch die Schulleitung und die Unterstufenlehrpersonen über die Bildungsbereiche der 1. Klasse sowie die Anforderungen der Regel- / Einführungsklasse informiert.


Vor dem Eintritt des Kindes in die Sekundarstufe I
Im September werden den Erziehungsberechtigten durch die beiden Schulleitung (Primar- und Sekundarschule) und die Mittelstufenlehrpersonen im Rahmen eines Informationsabends das Übertrittsprozedere und die Sekundarstufe 1 vorgestellt.


Elternabende


Im ersten Quartal des neuen Schuljahres lädt die Klassenlehrperson die Erziehungsberechtigen zu einem
Elternabend ein. U.a. kommen folgende Aspekte zur Sprache:

  • Lernziele des Schuljahres
  • Vorstellung der Fachlehrpersonen
  • Jahresschwerpunkt der Gesundheitsförderung
  • Projekte / Lager
  • Mitteilungen der Klassenlehrperson zur aktuellen
  • Situation der Klasse
  • Meinungsaustausch

 

Eine ausführliche Darstellung aller Massnahmen und Möglichkeiten der Zusammenarbeit finden Sie im Abschnitt 3.6 des Schulprogramms.


made by Bader © 10